Sonntag, 20. September 2020


Wenn es sich ergibt und ich ein schönes Motiv habe, geht es weiter in meiner Serie mit Blumenbildern. Meine Tochter hat mir zum Wochenende einen wunderschönen Blumenstrauß geschenkt. Daraus habe ich als Macro verschiedene besonders schöne Teile fotografiert





 Heute habe ich fertig zusammengelegte Collagen fotografiert und am Computer digital bearbeitet. Es gibt mir eine neue Möglichkeit das Collagethema zu erweitern.



Die Ausstellung in Eckernförde war für uns ein großer Erfolg. Trotz Corona-Maßnahmen waren während der Ausstellungszeiten vom 8. Juli bis 
30. August 2020 Mi, Sa und So von 14:00 bis 18:00 Uhr 
knapp 600 Besucher interessiert. Zur Zeit wird eine Auswahl unserer Arbeiten in der Drostei Pinneberg gezeigt.

Meine Arbeit bestand aus 12 Arbeiten zum Thema "Brich auf".

Und so sieht es aus wenn alle 12 Arbeiten zusammengelegt werden.

 

Dienstag, 7. Juli 2020

Gestern war der Aufbau in den wunderschönen, großen Räumen der Galerie Carls Art 78 in Eckernförde. Jeder der 10 Künstler der Künstlergilde Pinneberg hatte die Möglichkeit seine Werke am guten Platz großzügig zu präsentieren. Hier meine Arbeit beim Hängen.





Donnerstag, 11. Juni 2020

Die letzten 3 Monate mit Corona

Durch die 3 Monate Corona-Pause hatte ich viel Zeit zu Hause zu sein. Ich habe viel gelesen, meinen Garten bearbeitet und ein wenig an meinen Bildern gearbeitet. Das Atelier wurde aufgeräumt und von allem Unnützen befreit. Meine Collagensammlung ist sortiert und erste kleine Arbeiten entstanden. Ich habe auch eine Menge Untergründe geschaffen auf die ich meine Collagen kleben kann. Ich habe mich daran gewöhnt ohne Termine zu leben. Nur das, was unbedingt sein muss. Durch meinen relativ großen Garten mit Pool konnte ich viel an der frischen Luft sein und sogar Sport betreiben, nämlich schwimmen im Pool. Ich fühle mich jetzt wieder fit für neue Aufgaben. Mein Ehrenamt in einem Seniorenheim geht langsam mit Maske und Abstand wieder los.

Über die Frage "was hat Corona aus dir gemacht?" hatte ich viel Zeit zum nachdenken. Eines steht für mich fest, ich bin dankbar, dass niemand aus meiner Familie, von meinen Freunden und ich selbst von der Krankheit betroffen war. Die wirtschaftliche Lage der Unternehmen und ihrer Mitarbeiter  macht mich nachdenklich.Trotzdem habe ich die Hoffnung, das es zu wichtigen Veränderungen kommt. Ich werde weiterhin den Blick auf Nachhaltigkeit, Umweltschutz und offene Augen und Ohren für meine Mitmenschen behalten. Ein neuer Anfang birgt eine Menge Potential an Spannung und Neugier auf Neues.

So entstanden viele kleine Formate.


Montag, 18. Mai 2020

Nach einer Coronapause fange ich langsam wieder an. Hier 4 kleine Collagen mit Zeichnung im Format 5x8 cm.


Dienstag, 10. März 2020

    Es ist wieder Tulpenzeit, neue Fotos von meiner Lieblingsblume